Auf die Spur kam die Stadtpolizei Zürich dem Hanfanbau nach Hinweisen, dass es in der Umgebung des Gebäudes an der Badenerstrasse seltsam rieche, wie sie am Freitag mitteilte. Bei der Verhaftung an seinem Wohnort trug der 43-Jährige eine Tasche mit rund 560 Gramm Marihuana bei sich. Dies hat einen Verkaufswert von rund 6200 Franken.

Ausserdem entdeckten die Fahnder bei ihm 4000 Franken, mehrere Mobiltelefone und einen geladenen Revolver. Weitere 90 Gramm Marihuana kamen bei der Durchsuchung seiner Wohnung zum Vorschein. Der Verhaftete wurde an die Staatsanwaltschaft überführt.