Teillohnjobs
Stadt Zürich will private Angebote weiterhin unterstützen

Die Stadt Zürich soll fünf private Anbieter von Teillohnjobs auch in den nächsten Jahren unterstützen. Der Stadtrat beantragt dem Gemeinderat, für 2013 bis 2018 Maximalbeiträge von insgesamt 6,9 Millionen Franken pro Jahr zu bewilligen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Beiträge kommen folgenden fünf Arbeitgebern zugute: Dock Zürich AG, Feinschliff GmbH, Stiftung Züriwerk, Verein Arche und Caritas Markt Zürich. Sie stellen zusammen 339 Plätze. (Symbolbild)

Die Beiträge kommen folgenden fünf Arbeitgebern zugute: Dock Zürich AG, Feinschliff GmbH, Stiftung Züriwerk, Verein Arche und Caritas Markt Zürich. Sie stellen zusammen 339 Plätze. (Symbolbild)

Keystone

Diese Verlängerung der Laufzeit soll die Planungssicherheit für die Anbieter festigen. Die Beiträge kommen folgenden fünf Arbeitgebern zugute: Dock Zürich AG, Feinschliff GmbH, Stiftung Züriwerk, Verein Arche und Caritas Markt Zürich. Sie stellen zusammen 339 Plätze.

Teillohnjobs bieten arbeitsfähigen Sozialhilfebeziehenden, die vorderhand nicht in den Arbeitsmarkt integriert werden können, Arbeitsplätze. Die Betroffenen können so erstens eine Gegenleistung für ihre Unterstützung erbringen. Und sie bleiben zweitens im Arbeitsprozess, was drittens ihre soziale Integration und die Chance auf eine Stelle im ersten Arbeitsmarkt erhöht.