Winterdienst

Stadt Zürich setzt weniger Salz auf winterlichen Strassen ein

Eine stadtweite Schwarzräumung ist nicht mehr notwendig, findet die Stadt Zürich.

Eine stadtweite Schwarzräumung ist nicht mehr notwendig, findet die Stadt Zürich.

Der Winterdienst in der Stadt Zürich wird angepasst. In Zukunft werden nur noch die Hauptverkehrsachsen schwarz geräumt. Wo es möglich ist, wird lediglich gepflügt. Salz soll nur noch bei drohender Schnee- und Eisglätte eingesetzt werden.

Um die Sicherheit und Mobilität in der Stadt Zürich zu gewährleisten, sei keine stadtweite Schwarzräumung notwendig, teilte die Stadt Zürich am Mittwoch mit. In den beiden vergangenen Wintern habe sich gezeigt, dass auch mit einer verzögerten Schwarzräumung, angepassten Einsatzzeiten und einem geringeren Einsatz von Salz der Winterdienst sichergestellt werden kann.

Der Stadtrat hat daher beschlossen, den Winterdienst-Auftrag von ERZ Entsorgung + Recycling Zürich anzupassen und einen so genannten «zweckdienlichen Winterdienst» einzuführen. Diese Neuausrichtung spart Salz und schont die Umwelt.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1