Immobilien

Stadt Zürich kauft Liegenschaft – und will sie bald abbrechen

Ausschnitt der neuen Überblickskarte aller gemeinnütziger Wohnungen im Kanton Zürich (Archivbild).

Ausschnitt der neuen Überblickskarte aller gemeinnütziger Wohnungen im Kanton Zürich (Archivbild).

Die Stadt Zürich kauft für 2,65 Millionen Franken eine Liegenschaft im Quartier Unterstrass. Mittelfristig will sie das Gebäude abbrechen und gemeinnützige Wohnungen darauf und auf dem angrenzenden städtischen Land bauen.

Die Liegenschaft befindet sich zwischen der Wehntalerstrasse und einer rund 1200 Quadratmeter grossen städtischen Baulandreserve, wie die Stadt Zürich am Mittwoch mitteilte. Die bestehenden Mietverträge für das Restaurant im Erdgeschoss, die zehn 1-Zimmer-Appartements und eine 1-Zimmer-Wohnung werden übernommen.

Durch den Kauf könne die Stadt ihr dahinter liegendes Bauland erschliessen, heisst es weiter. Der Stadtrat genehmigte den Kauf im dringlichen Verfahren, da das Kaufgeschäft wegen einer Terminvorgabe keinen Aufschub duldete. Die Rechnungsprüfungskommission des Gemeinderats wurde vorgängig über das Geschäft informiert.

Meistgesehen

Artboard 1