Es geht vor allem um den Lärmschutz entlang der A1-Umfahrung, wie der Stadtrat am Montag mitteilte.

Im April 2012 hatte der Grosse Gemeinderat eine Einzelinitiative vorläufig unterstützt und damit dem Stadtrat überwiesen. Sie verlangt einen Rahmenkredit für besseren Lärmschutz der Wohn- und Naherholungsgebiete entlang der A1-Umfahrung um Winterthur. Das Gleiche fordert eine Petition.

Einen Rahmenkredit könne der Stadtrat angesichts der knappen Stadtfinanzen dem Grossen Gemeinderat nicht beantragen, teilte der Stadtrat mit. Zusammen mit dem Kanton habe er aber einen Forderungskatalog zuhanden des ASTRA für Verkehrsverbesserungen und einen besseren Lärmschutz zusammengestellt. Bereits seien Gespräche aufgenommen worden, die künftig regelmässig stattfinden sollen.