Zürich
Spots gegen Stöpsel im Ohr in Zürcher Kinos

Dauernd die Ohren mit Kopfhörern zustöpseln macht einsam und kann zudem das Gehör schädigen. Das soll Zücher Kinobesucherinnen und -besuchern ab Anfang April mit einem Comic-Kinospot klar gemacht werden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Kopfhörer samt Beschallung machten es Mitmenschen schwer, spontan Kontakt mit dem Träger der Kopfhörer aufzunehmen. (key)

Die Kopfhörer samt Beschallung machten es Mitmenschen schwer, spontan Kontakt mit dem Träger der Kopfhörer aufzunehmen. (key)

Keystone

Zwar könne es durchaus reizvoll sein, sich mit Hilfe der Stöpsel im Ohr in die eigene akustische Welt zurückzuziehen, schreibt der Zürcher Regierungsrat in einer Mitteilung vom Dienstag. Aber das könne auch zu sozialer Isolierung führen.

Die Kopfhörer samt Beschallung machten es Mitmenschen schwer, spontan Kontakt mit dem Träger der Kopfhörer aufzunehmen. Dadurch könne man auch Chancen verpassen, die vielleicht das Leben verändert hätten - zumindest gehe es der Comic-Hauptfigur so, teilt die Kantonsregierung mit.

Der Kinospot wurde zum «Tag gegen Lärm» am 27. April von den kantonalen Fachstellen Lärmschutz, der Stadt Zürich und der Stadtpolizei Winterthur produziert. Er will humorvoll auf die Gefahren der persönlichen Dauerbeschallung hinweisen. (sda)