Kanton Zürich
SP-Politiker Bernhard Egg wird Ersatzperson des Zürcher Ombudsmann

Der Zürcher Kantonsrat hat am Montag Bernhard Egg zur neuen Ersatzperson von Ombudsmann Thomas Faesi gewählt. Er tritt Ende September die Nachfolge von Dorothee Jaun an. Egg war letztes Jahr Kantonsratspräsident und tritt aus dem Parlament zurück.

Merken
Drucken
Teilen
Bernhard Egg (Archiv).

Bernhard Egg (Archiv).

Keystone

Die Ersatzperson kommt zum Einsatz, wenn der Ombudsmann verhindert ist. Der Aufwand entspricht etwa 10 Prozent einer Vollstelle. Der Ombudsmann des Kantons Zürich setzt sich für den Schutz der Rechte von Bürgerinnen und Bürgern ein und vermittelt zwischen Privaten und der Verwaltung.

Egg ist 53-jährig, Jurist und selbstständiger Rechtsberater und lebt in Elgg. Er wurde 1997 in den Zürcher Kantonsrat gewählt. Seit 2011 ist er auch Mitglied des Zürcher Kirchenrates, der Exekutive des evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons Zürich. Von 1997 bis 2012 war Egg 15 Jahre lang Winterthurer Bezirksrat.