Atlantic Challenge
Sie haben es geschafft: Das sind die ersten Schweizer, die über den Atlantik gerudert sind

Yves Schultheiss (28), Laurenz Elsässer, Marlin Strub und Luca Baltensperger (alle 26) haben als erste Schweizer Ruderer den Atlantik überquert. Das Quartett traf am Samstag nur 30 Tage und 6 Stunden nach dem Start in San Sebastian auf der Kanareninsel La Gomera nach rund 5000 Kilometern auf hoher See in English Harbour an der Südküste von Antigua ein.

Merken
Drucken
Teilen
 Luca Baltensperger, Marlin Strub (v.l.n.r. hinten), Laurenz Fässler und Yves Schultheiss (v.l.n.r. vorne).
6 Bilder
Vier Zürcher nehmen am häretesten Ruderrennen der Welt teil
..von der kanarischen Insel La Gomera bis auf die karibische Insel Antigua.
Am 14. Dezember sind sie auf La Gomera (Kanarische Inseln) losgerudert und haben den Atlantik im Rahmen der «Talisker Whisky Atlantic Challenge» überquert.
Dafür trainieren sie seit bald drei Jahren.

Luca Baltensperger, Marlin Strub (v.l.n.r. hinten), Laurenz Fässler und Yves Schultheiss (v.l.n.r. vorne).

zvg

Die unter der Bezeichnung "Swiss Mocean" rudernden Schweizer beendeten den Wettkampf "Atlantic Challenge" im 3. Rang. Wie die Gewinner und die Zweitplatzierten blieb auch das Schweizer Boot klar unter dem bisherigen Streckenrekord von 35 Tagen, 14 Stunden und 8 Minuten aus dem Jahr 2016.

Die Zieleinfahrt im Video:

Für den Effort des 2014 gegründeten Teams aus Militärkameraden waren rund eine Million Ruderschläge, täglich bis zu 12'000 Kalorien hauptsächlich in Form von dehydrierter Nahrung und bis zu 15 Liter Wasser notwendig.

Begeisterter Empfang in Antigua:

Mehr dazu lesen Sie hier.