Zürich
Schwerverletzter nach Kollision mit Bus

In der Nähe des Oerliker Parks in Neu-Oerlikon sind am Freitagabend ein Personenwagen und ein Linienbus zusammengestossen. Der Autolenker zog sich dabei schwere Verletzungen zu, wie die Zürcher Stadtpolizei am Samstag mitteilte.

Merken
Drucken
Teilen
Ein VBZ-Bus der Linie 75 und ein Personenwagen kollidierten. (Symbolbild)

Ein VBZ-Bus der Linie 75 und ein Personenwagen kollidierten. (Symbolbild)

Keystone

Die Gründe für die Kollision zwischen dem VBZ-Bus der Linie 75 und dem Personenwagen sind noch unklar. Das Auto fuhr um 19 Uhr auf der Margrit-Rainer-Strasse und überquerte die Birchstrasse, auf welcher der Bus verkehrt.

Auf der Birchstrasse kam es zum Zusammenstoss, bei dem sich der 24-jährige Autofahrer schwer verletzte. Er musste ins Spital gebracht werden. Meldungen über verletzte Buspassagiere liegen der Stadtpolizei bislang nicht vor.