Die Untersuchung gegen den 24-Jährigen wird nun wegen vorsätzlicher Tötung weitergeführt, wie die Staatsanwaltschaft IV und die Kantonspolizei Zürich gemeinsam mitteilten. Laut Stammbach ist noch nicht bekannt, weshalb es zum Streit kam und wie dieser genau ablief.

Der 27-jährige Deutsche und der 24-jährige Kroate waren am 2. Juli gegen 11 Uhr an der Brauerstrasse im Zürcher Kreis 4 aneinander geraten. Der verletzte Deutsche wurde in kritischem Zustand ins Spital eingeliefert.

Kurz nach dem Zwischenfall hatte die Polizei drei Personen verhaftet. Zwei von ihnen wurden nach den polizeilichen Befragungen wieder auf freien Fuss gesetzt. Mittlerweile geht die Staatsanwaltschaft davon aus, dass an der Auseinandersetzung nur zwei Personen beteiligt waren, wie Stammbach weiter sagte.