Die Schweizer Schule, bei welcher der Kanton Zürich zusammen mit Schaffhausen das Patronat hat, bekommt 490'000 Franken, wie der Regierungsrat am Donnerstag mitteilte.

Auch die neu gegründete, ebenfalls vom Kanton Zürich patronierte Schweizer Schule in Peking erhält Geld: Sie wird mit 130'000 Franken für neue Lehrmittel und die Bibliothek unterstützt.

Den mit 500'000 Franken grössten Beitrag bekommt die Musikschule Zürcher Unterland. Sie kann im Guss-Gebäude in Bülach-Nord einen neuen Standort beziehen. Zum Projekt mit Gesamtkosten von 1,53 Millionen Franken gehören unter anderem ein Konzert- und Veranstaltungssaal.

Geld für 100-Jahr-Jubiläum Proporzwahlrecht

Zudem unterstützt der Regierungsrat die Feier zum 100-Jahr-Jubiläum des Proporzwahlrechts vom 7. Juli in Winterthur mit knapp einer halben Million. Die Geschäftsleitung des Kantonsrats hat in der Sulzer-Halle 53 in Winterthur ein Programm zusammengestellt, mit dem die Bevölkerung informativ und spielerisch "die Geschichte dieses wichtigen demokratischen Instruments kennenlernen kann".

Einen Beitrag aus dem Lotteriefonds erhalten auch der Verein historischer Triebwagen für die Instandsetzung eines historischen Triebwagens der Südostbahn (300'000 Franken) und die Staatskanzlei für einen Gastauftritt an der Zuger Messe (362'000 Franken).

Der Verein Pro Natura (20'000 Franken), der Verein Ganzheitliche Beratung und kritische Information zu pränataler Diagnostik (118'000 Franken), das Kantonalturnfest 2017 im Tösstal (100'000 Franken), der Verein Ausstellung Zunftstadt Zürich (40'000 Franken) und die Ostschweizer Tambouren-, Pfeifer- und Claironwettspiele in Wädenswil (40'000 Franken) werden ebenfalls unterstützt.