WEF 2013
Schon 100 Privatflieger mit WEF-Gästen am Flughafen Zürich gelandet

Am Flughafen Zürich sind am Dienstagvormittag bereits über 100 Privatflugzeuge mit Gästen für das am Mittwoch beginnende Weltwirtschaftsforum WEF in Davos eingetroffen. Das Wetter dürfte gemäss Flughafensprecherin keine Probleme bereiten.

Merken
Drucken
Teilen
Das WEF findet vom 23. bis 27. Januar in Davos statt.

Das WEF findet vom 23. bis 27. Januar in Davos statt.

Keystone

Das Wetter dürfte gemäss Flughafensprecherin Sonja Zöchling dieses Jahr den WEF-Fluggästen keine Probleme bereiten. Neben den zahlreichen Kleinflugzeugen kommen auch einige grössere Maschinen - wie Boeing 767 oder 757 - mit WEF-Delegationen nach Zürich.

Viele Gäste lassen sich vom Flughafen Zürich per Helikopter nach Davos GR transportieren. Da keine hochrangigen US-Gäste ans WEF kommen, sind dieses Jahr keine grossen amerikanischen Transporthelikopter eingeflogen worden.

Der Flughafen rechnet mit rund 1000 zusätzlichen Flugbewegungen während des Weltwirtschaftsforums. Darin eingeschlossen sind auch die Helikopterflüge.

WEF-Flugzeuge, für die nicht einer der 52 Standplätze am Flughafen reserviert wurde, müssen nach einer maximal dreistündigen Ausladezeit den Flughafen wieder verlassen. Am Flugplatz Dübendorf gibt es beispielsweise Gelegenheit, die Maschinen während des Aufenthalts der WEF-Gäste in den Bündner Bergen zu parkieren.