Provisorische Parkplätze

Schluss mit Parkieren auf dem Zürcher Sechseläutenplatz

Zwischen Oper und Bellevue entsteht der neue Sechseläutenplatz.

Zwischen Oper und Bellevue entsteht der neue Sechseläutenplatz.

Die provisorischen Parkplätze auf dem Zürcher Sechseläutenplatz werden aufgehoben. Ab 9. April, eine Woche vor dem Frühlingsfest, stehen die Parkplätze nicht mehr zur Verfügung. Weil das Parkhaus Opéra im Mai eröffnet wird, verschwinden sie definitiv

Wegen des Baus des unterirdischen Parkhauses wurden 2009 die Parkplätze auf dem Theaterplatz aufgehoben. Als Provisorium schuf man damals auf dem Sechseläutenplatz 58 Parkplätze. Diese standen jeweils an Sechseläuten, Street Parade und Züri-Fäscht für einige Tage nicht zur Verfügung, wurden danach aber wiederhergestellt.

Damit ist nun Schluss. Die Aufhebung des Provisoriums am 10. April ist endgültig, heisst es in der Mitteilung des Tiefbauamtes der Stadt Zürich vom Mittwoch. Mit dem Parkhaus Opéra stehen ab Anfang Mai 299 neue Parkplätze im Gebiet Sechseläutenplatz, Bellevue und Stadelhofen zur Verfügung.

Meistgesehen

Artboard 1