Zürich
Schliessung der Poststellen Giesshübel und Fluntern: Stadt verzichtet auf Beschwerde

Die Poststellen Giesshübel und Fluntern werden geschlossen und durch Postagenturen ersetzt. Da die Agenturen längere Öffnungszeiten aufweisen, erachtet die Stadt Zürich dies als sinnvoll. Sie verzichtet deshalb darauf, die Entscheide der Post bei der PostCom als formaler Beschwerdeinstanz überprüfen zu lassen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Poststellen Giesshübel und Fluntern werden durch Postagenturen ersetzt. (Symbolbild)

Die Poststellen Giesshübel und Fluntern werden durch Postagenturen ersetzt. (Symbolbild)

AYSE YAVAS

Die heutige Poststelle Giesshübel an der Uetlibergstrasse werde immer weniger genutzt und ihre Lage im Quartier sei nicht besonders gut, hält die Stadt in einer Mitteilung vom Mittwoch fest.

Der Ersatz dieser Poststelle durch zwei Postagenturen - in der Apotheke im Brunaupark und im Coop im Quartierzentrum Friesenberg - führe zu einer Verbesserung der Postversorgung. Auch der Quartierverein Wiedikon und der Gewerbeverein Zürich 3 sähen dies so, schreibt die Stadt.

Widerstand in Fluntern

Auch in Fluntern wird die Poststelle am Toblerplatz immer weniger genutzt. Die Post will sie deshalb schliessen. Als Ersatz soll unterhalb der Tramhaltestelle Fluntern im Lebensmittelgeschäft "Pick Fresh" eine Agentur eröffnet werden.

Der Quartierverein Fluntern wehrt sich mittels Petition gegen diesen "Abbau des Service public". Die Stadt Zürich spricht indes von einer "valablen Ersatzlösung". Denn die Postagentur werde über deutlich längere Öffnungszeiten verfügen, zudem stünden der Kundschaft sechs reservierte Parkplätze zur Verfügung.

Die neuen Agenturen sollen im Herbst eröffnet werden, wie die Post am Mittwoch mitteilte. Das Angebot der drei neuen Partnerfilialen umfasse bei Briefen und Paketen ein Sortiment, das die täglich nachgefragten Dienstleistungen abdecke. Zudem seien Bargeldbezüge bis 500 Franken möglich. In der Stadt Zürich gibt es Postagenturen seit über zehn Jahren. Aktuell gibt es sie an zehn Standorten.