Gewalt
Schlägerei zwischen Tamilen und Schweizern fordert Schwerverletzten

In der Nacht auf Samstag, 5. September, kam es im Zürcher Kreis 4 zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung. Ein Mann musste darauf ins Spital gebracht werden.

Drucken
Teilen
Ein Mann musste mit Kopfverletzungen ins Spital gebracht werden (Symbolbild).

Ein Mann musste mit Kopfverletzungen ins Spital gebracht werden (Symbolbild).

Keystone

Der genaue Tathergang und das Motiv der Auseinandersetzung werden durch Detektive der Stadtpolizei Zürich abgeklärt, wie diese am Montag mitteilte.

Kurz nach 02.45 Uhr erhielt die Polizei die Meldung, dass Höhe Zwinglistrasse 15 etliche Personen in eine Schlägerei verwickelt seien. Dabei wurde ein 41-Jähriger aus Sri Lanka offenbar mit Fäusten sowie Gegenständen angegriffen, sodass er mit schweren Kopfverletzungen ins Spital gebracht werden musste.

Abklärungen führten in der Folge zu vier Personen, die möglicherweise an der Auseinandersetzung beteiligt waren. Drei Schweizer im Alter von 21, 24 und 46 Jahren sowie eine 19-jährige Frau aus Sri Lanka wurden festgenommen. Es wird nun abgeklärt, in welchem Zusammenhang die Verhafteten mit der Tat stehen.

Aktuelle Nachrichten