Zürich
Schlägerei während 4. Liga-Fussballspiel fordert mehrere Verletzte

Ein 4.-Liga-Fussballspiel in Zürich Altstetten hat am Sonntag mit einem Polizeieinsatz geendet: Einige der Hobby-Spieler gerieten sich derart in die Haare, dass die Polizei anrücken musste. Vier Fussballer wurden verletzt, zwei wurden festgenommen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Sportanlage Juchhof 2 im Zürcherischen Kreis 9.

Die Sportanlage Juchhof 2 im Zürcherischen Kreis 9.

Stadt Zürich

Kurz nach 11.30 Uhr rückte die Stadtpolizei zum Sportplatz Juchhof 2 aus, nachdem jemand via Notrufnummer 117 gemeldet hatte, dass es auf dem Spielfeld zu tätlichen Auseinandersetzungen gekommen sei.

Kurz vor Spielende liessen einige Spieler des FC Bosnien und des SVA Megas Alexandros die Fäuste sprechen. Vier Männer wurden gemäss einer Mitteilung der Stadtpolizei vom Dienstag durch Schläge und Tritte verletzt. Einer musste kurzzeitig ins Spital gebracht werden.

Ein 30-jähriger Montenegriner und ein 18-jähriger Serbe wurden verhaftet. Sie müssen sich jetzt vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

Erst eine Woche zuvor war es bei einem 3.-Liga-Spiel zwischen dem FC Glattal Dübendorf und dem SC Barcelona auf einem Sportplatz in Wangen bei Dübendorf zu einer Schlägerei gekommen. Mehrere Personen waren dabei verletzt worden und es gingen mehrere Anzeigen bei der Polizei ein.