Zürich
Schawinskis Winkelzug: Aus "Radio 105" mach "Planet 105"

Der Zürcher Jugendsender Radio 105 heisst ab sofort Planet 105. Mit dem Namenswechsel will Inhaber und Radiopionier Roger Schawinski eine Klage und Geldforderungen der früheren Mitbesitzer des Senders verhindern.

Merken
Drucken
Teilen
Roger Schawinski hat gut lachen: Die Zahl "105" ist nicht rechtlich geschützt (Archiv).

Roger Schawinski hat gut lachen: Die Zahl "105" ist nicht rechtlich geschützt (Archiv).

Keystone

Schawinski bestätigte am Dienstag eine entsprechende Meldung von "20 Minuten".

Die ehemaligen Mitbesitzer pochten auf den Schutz des Namens Radio 105. Das lässt Schawinski aber nicht gelten: Geschützt seien nur Wort und Bild - nicht aber die Zahl. "Zahlen kann man nicht schützen", sagte er zur Nachrichtenagentur sda.

Kurzerhand wurde also der Name einer Frühabend-Show des Jugendsenders zu dessen Namen umfunktioniert: Planet 105. Jetzt gehe es darum, eine neue "Wort-Bild-Marke" zu finden, sagte Schawinski.

Zu diesem Zweck führt der Sender einen internationalen Wettbewerb durch. Aus den eingereichten Vorschlägen wählen schliesslich die Hörerinnen und Hörer denjenigen, der ihnen am besten gefällt. Der Relaunch soll dann Mitte August folgen.

Schawinski hatte den konkursiten Sender Anfang Jahr ersteigert. Im April genehmigte das eidg. Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation die Konzessionsübertragung. Damit wurde Schawinski zum Besitzer von zwei konzessionierten Radiostationen - mehr erlaubt das Radio- und Fernsehgesetz nicht. (sda)