Zürich
SBB will beim Bahnhof Zürich-Tiefenbrunnen bauen

Die SBB will am Bahnhof Zürich-Tiefenbrunnen zwischen dem Gleisraum und der Bellerivestrasse ein Geschäftshaus mit Büro-, Gastro- und Verkaufsflächen bauen. Die Baueingabe für das 20-Millionen-Projekt sei bereits erfolgt, teilte die SBB am Dienstag mit.

Merken
Drucken
Teilen
SBB will beim Bahnhof Zürich-Tiefenbrunnen bauen. (Symbolbild)

SBB will beim Bahnhof Zürich-Tiefenbrunnen bauen. (Symbolbild)

Keystone

Auf dem 6500 Quadratmeter grossen Areal südöstlich des Bahnhofgebäudes sollen rund 6300 Quadratmeter Mietfläche entstehen. Neben Büros für rund 200 bis 400 Arbeitsplätze sind im Erdgeschoss Gastronomie-, Detailhandels- und Dienstleistungsangebote vorgesehen.

Projekt soll zwischen 2013 und 2015 realisiert werden

Ein neuer, öffentlich nutzbarer Stadtplatz trage zusätzlich zur Steigerung der Aufenthaltsqualität bei, heisst es in der Mitteilung. Die bestehende Park&Ride-Anlage und neue Parkplätze werden im Untergeschoss angeordnet. Zudem werde die Bahnhofvorfahrt komplett vom restlichen Verkehr befreit. Realisiert werden soll das Projekt zwischen 2013 und 2015.
Auf dem SBB-Areal in Zürich-Tiefenbrunnen sei bereits seit 1998 eine Überbauung zur Aufwertung der Gegend geplant, hält die SBB fest. Nun werde die Entwicklung vorangetrieben. Mit der Überbauung werde die SBB dazu beitragen, den Raum zwischen Stadt Zürich und Zollikon nachhaltig zu beleben.