Viele andere Gemeinden haben die vergünstigte Tageskarte der SBB im Angebot. Sie hat den gleichen Geltungsbereich wie ein Generalabonnement (GA) und kostet je nach Gemeinde in der 2. Klasse rund 45 Franken. Den Stadtzürcherinnen und Stadtzürchern jedoch, bleibt dieses Angebot verwehrt, wie K-Tipp in einer Mitteilung schreibt. 

13 Jahre lang konnten die Karten beim Verein «Evergreen» bezogen werden. Doch seit etwa einem Jahr ist Schluss damit. Mangels Personal wollte die Stadt Zürich den Vertrieb nicht übernehmen, deshalb bemühte sich der K-Tipp den Tageskarten-Service zu organisieren. Die Stadt begrüsste diese Lösung, die SBB hingegen stellten sich quer.

Kunden von ausserhalb sollen profitieren 

Laut Vertragsbedingungen dürfen Bahnhöfe inklusive dort befindlicher Läden nicht mit dem Verkauf der «Tageskarte Gemeinde» beauftragt werden. K-Tipp schlug daraufhin den Vertrieb über die Buchhandlung «Bücher Barth» vor. Doch auch das passte den SBB nicht: «Wir wollen mit den Gemeindetageskarten Kunden ausserhalb des Bahnumfelds ansprechen.»

Eine vollständige Übersicht über die verfügbaren Karten bietet die Website www.tageskarte-gemeinde.ch.