Kurz nach 15 Uhr wurde die Stadtpolizei Winterthur alarmiert, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst. Dank dem raschen Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Die Hausbewohnerin wurde vor Ort ärztlich untersucht, sie ist aber unverletzt.

Nach ersten Ermittlungen dürfte der Brand durch Brennholz entstanden sein, das zu nahe beim Herd gelagert war. Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.