Am Montag um 13.00 Uhr fuhr ein körperlich behinderter Mann mit seinem Rollstuhl auf dem Trottoir neben den Industriegeleisen an der Hardstrasse in Richtung Bahnhof Hardbrücke. Um diese Zeit beliefert jeweils eine langsam fahrende Güterzug-Komposition das Swissmill-Silo mit Rohstoffen. Als die Zugkomposition dem Rollstuhlfahrer entgegenkam, blieb der Rollstuhl an einer vorstehenden Leiter eines Getreidesiloanhängers hängen.

Der Zug riss den Rollstuhl mit und schleuderte den Mann unter den rollenden Zug.

Glücklicherweise wurde das Geschehen von zwei Passanten beobachtet, die dem hilflosen Mann umgehend zu Hilfe eilten. So konnten sie den Verunglückten unter dem Zug hervorziehen, bevor Schlimmeres passierte.

Ein weiterer Mann rannte zum Lokführer, worauf dieser sofort eine Notbremsung einleitete. Dank dem schnellen Eingreifen der drei Männer blieb der Rollstuhlfahrer zum Glück unverletzt.

Der einzige, der zu Schaden kam, war lediglich der Rollstuhl selber.

Die Polizei konnte nur noch einen der Retter antreffen. Es handelt sich um einen 42-jährigen Schweizer aus dem Kanton Aargau.