Benefizball

Richard «Mörtel» Lugner kommt an den Zürcher Kispi-Ball

Der österreichische Baulöwe Richard Lugner (Archiv)

Der österreichische Baulöwe Richard Lugner (Archiv)

Der österreichische Bauunternehmer Richard Lugner, bekannt für seine Glamour-Begleiterinnen auf dem Wiener Opernball, ist am Samstag selber Promi-Ballgast: Er wurde von seinem Schweizer Berufskollegen Walter Beller zum Zürcher Kispi Ball eingeladen.

Beller bestätigte am Donnerstag gegenüber der Nachrichtenagentur sda eine entsprechende Mitteilung Lugners. Lugner lande am Samstag um 15.55 Uhr in Zürich Kloten und werde von dort in einem Rolls Royce zum Hotel Baur au Lac gefahren, wo der Benefizanlass stattfindet.

Medienberichte, wonach auf dem Kispi Ball die erste Szene einer RTL-Serie über das «Paradiesvogel»-Paar Irina und Walter Beller gedreht werde, korrigierte der Bauunternehmer: RTL dürfe auf Weisung der Veranstalter aus Diskretionsgründen nicht im Ballsaal filmen, sondern nur in der Suite der Bellers und vor dem Gebäude.

Auch handle es sich nicht um eine eigentliche Serie, sondern um Beiträge für das RTL-Magazin «explosiv». Das Kamerateam begleite unter anderem Irina Beller zum Coiffeur, um zu zeigen, wie aus einer ungeschminkten Frau in Freizeitkleidung eine Ballkönigin werde.

Walter Beller (63), ein Arbeitersohn aus dem Zürcher Kreis 4, hat wie sein Wiener Ballgast Lugner (70) klein angefangen und sich ein grosses Vermögen erarbeitet. Seit dem TV-Dokumentarfilm «Faszination Reichtum" gelten Beller und seine aus der Ukraine stammende Gattin als das «schillerndste und schrillste» Promi-Paar der Schweiz.

«Man nimmt uns viel zu ernst», relativierte Beller am Donnerstag gegenüber der sda seinen Ruf. «Wir sind doch nur Klimbim».

Meistgesehen

Artboard 1