Religionen
Kanton Zürich führt zweite Weiterbildung für Imame durch

2022 nahmen 19 Personen am Lehrgang für Imame und muslimische Betreuungspersonen teil. Im Frühling wird der Kurs erneut angeboten – und es nehmen deutlich mehr Frauen teil.

Drucken
Der Kanton Zürich bietet erneut einen Lehrgang für Imame an. (Symbolbild)

Der Kanton Zürich bietet erneut einen Lehrgang für Imame an. (Symbolbild)

Andrea Tina Stalder

Der Kanton Zürich wird einen zweiten Lehrgang für Imame und muslimische Betreungspersonen durchführen. Den ersten haben 19 Personen im September 2022 abgeschlossen. Auffällig ist, dass nun deutlich mehr Frauen als Männer teilnehmen werden.

Nur fünf Männer nehmen am Kurs teil, der im März beginnt, wie die Direktion der Justiz und des Innern am Dienstag mitteilte. Am achttägigen Lehrgang werden auch elf Frauen dabei sein.

Das Projekt «Zürich-Kompetenz» richtet sich an Imame, aber auch muslimische Religionslehrpersonen, Theologinnen oder Personen, die in der Vereinsarbeit tätig sind. Regierungsrätin Jacqueline Fehr (SP) spricht in der Mitteilung von einem «Bedürfnis in der muslimischen Gemeinschaft». Das grosse Interesse der Frauen freue sie.

Die achttägige Weiterbildung soll unter anderem Kompetenzen in den Themenfeldern Kontext Schweiz und Kanton Zürich, Pädagogik, Kommunikation und Arbeit mit bestimmten Zielgruppen vermitteln. Am ersten Lehrgang hatten 14 Männer und fünf Frauen teilgenommen. (sda)