Zürich
Rekurs verzögert Abbruch des Dolder Waldhaus – um mindestens ein Jahr

Seit September 2016 steht das Dolder Waldhaus auf dem Nachbarhügel des Zürichbergs leer. Das Neubauprojekt wird sich aber um mindestens ein Jahr verzögern. Grund dafür ist ein Rekurs.

Merken
Drucken
Teilen
Das Hotel Dolder Waldhaus aus dem Jahr 1974 wird abgebrochen. Das Hotel Dolder Waldhaus aus dem Jahr 1974 wird abgebrochen und soll bis 2019 einem Neubau weichen.
12 Bilder
So soll das Hotel Dolder Waldhaus ab 2019 aussehen.
Das Hotel Dolder Waldhaus
Das Hotel Dolder Waldhaus aus dem Jahr 1974 wird abgebrochen. Das Hotel Dolder Waldhaus aus dem Jahr 1974 wird abgebrochen und soll bis 2019 einem Neubau weichen.
Das Dolder Hotel Waldhaus in Zürich im Oktober 2014. Das Hotel soll in circa zwei Jahren rückgebaut und durch eine Überbauung mit einer waagerecht geschwungen Form ersetzt werden.
Das Hotel Dolder Waldhaus aus dem Jahr 1974 wird abgebrochen. Das Hotel Dolder Waldhaus aus dem Jahr 1974 wird abgebrochen und soll bis 2019 einem Neubau weichen.
Hotel Dolder Waldhaus
Das Hotel Dolder Waldhaus aus dem Jahr 1974 wird abgebrochen. Das Hotel Dolder Waldhaus aus dem Jahr 1974 wird abgebrochen und soll bis 2019 einem Neubau weichen.
Das Hotel Dolder Waldhaus aus dem Jahr 1974 wird abgebrochen. Das Hotel Dolder Waldhaus aus dem Jahr 1974 wird abgebrochen und soll bis 2019 einem Neubau weichen.
Hotel Dolder Waldhaus einst und künftig Anfang der 1970er Jahre wurde das ursprüngliche Hotel Dolder Waldhaus gesprengt. Jetzt ist erneut ein Neubau geplant.
Hotel Dolder Waldhaus einst und künftig Anfang der 1970er Jahre wurde das ursprüngliche Hotel Dolder Waldhaus gesprengt. Jetzt ist erneut ein Neubau geplant.
Hotel Dolder Waldhaus einst und künftig Anfang der 1970er Jahre wurde das ursprüngliche Hotel Dolder Waldhaus gesprengt. Jetzt ist erneut ein Neubau geplant.

Das Hotel Dolder Waldhaus aus dem Jahr 1974 wird abgebrochen. Das Hotel Dolder Waldhaus aus dem Jahr 1974 wird abgebrochen und soll bis 2019 einem Neubau weichen.

Die Lage des leerstehenden Hotels ist top, hoch über der Stadt mit Seesicht. Doch der Bau ist vielen ein Dorn im Auge. Die braun-graue Fassade gilt als Schandfleck. Daher soll der Betonbau aus den 1970er-Jahren abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Ursprünglich war die Neueröffnung des Hotels Dolder Waldhaus für Ende 2019 geplant und Urs Simeon, Vertreter des Hauptaktionärs Schwarzenbach, zeigte sich noch im Oktober zuversichtlich bezüglich Einsprachen. Trotzdem ist der Fall nun eingetroffen: Ein Rekurs verzögert das Bauprojekt.

Die Hotel-Direktion wandte sich mit einem Brief an die Medien: «Wir haben direkte Gespräche mit dem Rekurrenten bereits aufgenommen, gehen aber zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass diese einen längeren Zeitraum in Anspruch nehmen werden». Eine Zwischennutzung sei aber in Planung.

Thomas Schmid, Director of Business Development, sagt gegenüber 20 Minuten: «Auf keinen Fall wird der Hotelbetrieb in der gleichen Form reaktiviert.» Seiner Meinung nach wäre ein Wohnheim für Studenten denkbar. Um allfällige Besetzungen vorzubeugen, «haben wir Fenster und Türen verstärkt und wo nötig Stacheldraht gelegt», sagt Schmid weiter zu 20 Minuten.

Der Neubau

Geplant sind zwei Neubauten, deren Volumen mit 80 000 Quadratmetern fast doppelt so gross ist wie beim Vorgänger. Während jetzt mehrere Bauten mit bis zu zehn Stockwerken nebeneinanderstehen, wird es künftig ein kompaktes, längeres, weniger hohes Hauptgebäude geben. Die Pläne dafür stammen vom Zürcher Architekturbüro Meili, Peter und Partner. Der Hotelbau umfasst 97 Hotelzimmer und Suiten sowie neun bediente Appartements auf sechs Stockwerken; im Erdgeschoss gibt es ein Restaurant mit Bar und im Untergeschoss einen Wellness-Bereich. Hinzu kommt als separates Gebäude die Villa Waldhaus mit vier Mietwohnungen.