"Dass wir mit 'Der älteren Schwester' ein Ausnahmewerk von Albert Anker anbieten durften, wussten wir, und dass es nun den neuen Rekord für diesen Künstler erzielte, ist phantastisch", wird Auktionator Cyril Koller in der Mitteilung zitiert. Das Ölgemälde wurde im Jahr 1889 vom Schweizer Künstler geschaffen.

Ein weiteres Millionenergebnis erzielte bei der Auktion vom Freitag Ankers 1866 geschaffenes Ölgemälde "Mädchen mit roter Haube". Es wurde für 1,4 Millionen Franken versteigert. Die beiden Werke wurden von zwei Schweizer Sammlern erworben.

Allein mit Schweizer Kunst setzte das Familienunternehmen Koller am Freitag 12 Millionen Franken um, mit Gemälden insgesamt wurden 20 Millionen erzielt. In der gesamten Auktionswoche, in der auch Schmuck, Möbel und Afrikanische Kunst versteigert wurde, erzielte Koller 29 Millionen Franken.