Zürich
Regierungsrat ehrt Olympia-Delegation - Iouri erhält Ehrenmedaille

Zürcher Athletinnen und Athleten, die an den Olympischen Spielen in Sotschi teilnahmen, sind am Dienstagabend vom Zürcher Regierungsrat geehrt worden. Goldmedaillengewinner Iouri Podladtchikov erhielt die silberne Ehrenmedaille.

Drucken
Teilen
Iouri Podladtchikov: Zum Olympia-Gold gibts noch eine Ehrenmedaille des Kantons Zürich. (Archiv)

Iouri Podladtchikov: Zum Olympia-Gold gibts noch eine Ehrenmedaille des Kantons Zürich. (Archiv)

Keystone

Der Einladung des Regierungsrates zum Festakt im Rathaus folgten rund zwei Dutzend Olympia-Teilnehmende, die sich im russischen Sotschi mit der sportliche Weltspitze gemessen hatten.

Regierungspräsident Thomas Heiniger und Regierungsrat Mario Fehr empfingen neben Snowboarder Iouri Podladtchikov unter anderen auch sechs Zürcher Eishockeyanerinnen, die Bronze gewannen, und die Snowboarderin Isabel Derungs, die mit einem Diplom nach Hause kam.

"Was Sie tun und wie Sie es tun, macht Sie zu Vorbildern", sagte Regierungspräsident Heiniger. Als solche trügen sie auch dazu bei, dass der Sport im Kanton Zürich einen hohen Stellenwert habe.

"Das eine oder andere Ergebnis und Erfolgserlebnis kam vielleicht unerwartet - keines aber zufällig", sagte Heiniger. Denn Leistungssport sei nicht nur Begeisterung und Leidenschaft, sondern auch harte Arbeit, Verzicht und Schmerz.

Die Zürcher Olympioniken erhielten ein Geschenk und konnten sich nach der Ehrung in das offizielle Gästebuch des Regierungsrates eintragen.