Soziale Medien
Reaktionen aus dem Pendler-Chaos: "Da hatte wohl jemand Angst vor den Abschlussprüfungen um 3 Uhr morgens"

Ein absichtlich gelegter Kabelbrand legt den Zugverkehr der SBB lahm und löst ein riesiges Pendler-Chaos aus. Reaktionen in den Sozialen Medien reichen von verärgert bis belustigt – ausnahmsweise sind letztere häufiger anzutreffen.

Drucken
Teilen
SBB Zuverkehr lahmgelegt
5 Bilder
Pendlerchaos: An den Gleisen stehen hunderte Wartende
Gedränge aufs 10er Tram.
Der Brand eines Kabels legt den gesamten Zugverkehr lahm
Überall warten Pendler.

SBB Zuverkehr lahmgelegt

Keystone

Seit dem frühen Dienstagmorgen ist der Zugverkehr der SBB lahmgelegt. Grund dafür ist ein Kabelbrand an der Schärenmoosstrasse in Zürich Nord. Die Stadtpolizei Zürich geht davon aus, dass der Brand gegen 3 Uhr nachts absichtlich gelegt wurde. Durch das Feuer sind SBB-Kabel so beschädigt worden, dass gewisse technische Anlagen ausfallen. Die Folge: Zugausfälle, Verspätungen, Pendler-Chaos.

Für einmal richtet sich die Wut jedoch nicht gegen die SBB, sondern gegen den verantwortlichen Brandstifter.

Eindeutige Worte gegen den Unbekannten, der das Kabel in Brand gesetzt hat:

Zurzeit finden Abschlussprüfungen statt, leidet der Brandstifter unter Prüfungsangst?

Die einzige öV-Verbindung an den Flughafen Zürich ist per Tram. Dementsprechend überfüllt sind diese auch. In Oerlikon stauen sich die Wartenden an den Haltestellen und beginnen lautstark zu jubeln, sobald ein Tram einfährt. Ein richtiggehender "Run" auf das 10er Tram ist die Folge.

Das 10er Tram an den Flughafen transportierte wohl selten so viele Passagiere.

Doch nicht alle ärgern sich über das Zugverkehrschaos, einige nehmen es auch mit Humor oder reagieren mit süffisanten Sprüchen. So freut sich User Michael Eugster darüber, dass der Zug einmalig eine neue Strecke abfährt, sogar das Hallenstadion habe er gesehen. Fast wie eine kleine Sightseeing-Tour durch Zürich also.

Nach dem Umbau besitzt der Bahnhof Oerlikon zusätzliche Gleise – zum Glück, findet User Sven Sobernheim.

Einige User sind auch zu ironischen Kommentaren aufgelegt: