Zürich Altstetten
Räuber überfällt SBB-Reisebüro und bedroht Angestellten mit Pistole

Das SBB-Reisebüro im Bahnhof Zürich-Altstetten ist am Sonntagabend überfallen worden. Mit einer Beute in noch unbekannter Höhe konnte der Täter flüchten, wie die Stadtpolizei am Montag mitteilte. Verletzt wurde niemand.

Merken
Drucken
Teilen
Nach dem Betreten des Resiebüros zückte der Räuber eine Faustfeuerwaffe und bedrohte einen Angestellten, um an das Geld im Tresor zu kommen.

Nach dem Betreten des Resiebüros zückte der Räuber eine Faustfeuerwaffe und bedrohte einen Angestellten, um an das Geld im Tresor zu kommen.

Keystone

Gegen 18.30 Uhr betrat ein Mann das Reisebüro. Er bedrohte den anwesenden Angestellten mit einer Faustfeuerwaffe und befahl ihm, den Tresor zu öffnen und ihm das Bargeld auszuhändigen.

Kaum hatte er das Geld, fesselte er den Angestellten und flüchtete mit der Beute. Der Angestellte konnte sich kurz darauf selbst befreien und die Polizei alarmieren.