Der «Rekordhalter», ein 50-jähriger Spanier, fuhr mit dem Motorrad 148 km/h statt der erlaubten 80 km/h. Er erfüllt damit den Raser-Tatbestand und ist den Fahrausweis sowie das Motorrad los, wie die Polizei gestern mitteilte.

Vier weitere Delinquenten überschritten mit ihren Autos die Tempolimite um 22 bis 30 km/h. Gegen den Lenker, der das Tempo-Limit um 30 km/h überschritt, wurde ebenfalls ein Strafverfahren eröffnet.