Aktivisten besetzen aus Protest gegen die im März in Kraft getretene Asylgesetzrevision seit Freitagabend den Zürcher Pfingstwedpark. Die Besetzung soll das ganze Wochenende andauern, lassen die Aktivisten auf Twitter verlauten.

Geplant sind laut einer Mitteilung der Veranstalter verschiedene Podiums-Gespräche, Workshops, Filme und Konzerte. Mit der Asylgesetzrevision werden ihrer Meinung nach geflüchtete Menschen systematisch isoliert und eingesperrt. (kün)