Nirgends in der Stadt Zürich ist die Leerwohnungsquote so hoch wie im Kreis 5. Grund dafür ist die rege Bautätigkeit, insbesondere werden dort Wohnungen im höheren Preissegment gebaut.

Gestern wurde bekannt, dass das Immobilienunternehmen «Allreal» die Mietpreise für die Wohnungen in den Escher-Terrassen um bis zu 2 160 Franken senken wird.

Im Wohnhochhaus beim Escher-Wyss-Platz sind von den 51 Wohnungen gerade mal 25 vermietet. «Wir mussten den Mietzins dem quartierüblichen Preisniveau anpassen, um konkurrenzfähig zu bleiben», sagt Allreal-Sprecher Matthias Meier gegenüber der Gratiszeitung «20 Minuten.»

Die teuerste Wohnung mit 5,5 Zimmern auf einer Grundfläche von 250 Quadratmeter kostete vor der Preissenkung rund 12 100 Franken pro Monat. Neu ist sie schon für einen Mietzins von 9940 Franken zu haben. Eine 92 Quadratmeter grosse 2,5-Zimmer-Wohnung kostet anstatt 5075 Franken monatlich nur noch deren 4 470.