Beim Ausweichmanöver knallte die 27-jährige Lenkerin in die Aussenleitplanke und geriet ins Schleudern.

Nach Angaben der Zürcher Kantonspolizei war die 27-Jährige kurz nach 18.30 Uhr zusammen mit drei Begleitpersonen Richtung Chur unterwegs. Als sie die Autobahn über die Ausfahrt Zürich-Wollishofen verlassen wollte, wurde ihr Auto auf der Höhe des Verzögerungsstreifens vom Lenker eines schwarzen Porsche Cayenne nach rechts abgedrängt.

Das beschädigte Auto bei der Ausfahrt A3 Wollishofen.

Das beschädigte Auto bei der Ausfahrt A3 Wollishofen.

Ihr Personenwagen touchierte zunächst die Aussenleitplanke und geriet ins Schleudern. Das Auto überquerte danach die drei Fahrstreifen, kollidierte mit der Mittelleitplanke und kam schliesslich auf dem zweiten Überholstreifen zum Stillstand.

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Unfallverursacher die Fahrt fort. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Am Fahrzeug der Frau und der Autobahneinrichtung entstand jedoch erheblicher Sachschaden.