Keine zwei Minuten, nachdem die Polizisten den Mann von den Geleisen geholt hatten, sei ein Dienstzug der SBB mit hohem Tempo durchgefahren, teilte die Stadtpolizei Zürich mit.

Wie gefährlich die Lage für ihn gewesen war, realisierte der stark angetrunkene Mann offenbar nicht: Statt sich zu bedanken, habe er seine Retter lautstark beschimpft, schreibt die Polizei. Weil er sich beim Sturz auf die Geleise am Kopf verletzt hatte, wurde der Brasilianer zur Überprüfung ins Spital gebracht.