Senn war sechs Jahre lang in der Kreisschulpflege, zwei Jahre im Winterthurer Gemeinderat und fast sieben Jahre im Kantonsparlament. Zum Rücktritt aus dem Kantonsparlament bewogen habe ihn die intensive zeitliche Belastung, welche sich nicht mit seiner geplanten beruflichen Neuausrichtung vereinbaren lasse, heisst es in der Mitteilung.

Mit dem Gemeinderat Rolando Keller sitzt für die SVP bereits der zweite Winterthurer Polizist neben René Isler im Kantonsrat.