Winterthur
Polizei stoppt Versandhandel mit gefälschten Markenkleidern

Die Winterthurer Stadtpolizei hat einen Online-Versandhandel mit gefälschten Markenkleidern auffliegen lassen. Die zwei verdächtigten Frauen im Alter von 23 und 43 Jahren sind geständig. Sie sollen von ihrer Wohnung in Winterthur aus gefälschte Kleider und Accessoires vertrieben und die Waren in Livestreams angepriesen haben.

Drucken
Teilen
Schön günstig, aber nicht echt: Ein Teil der Kleider und Accessoires, welche die beiden Frauen von ihrer Wohnung in Winterthur aus vertrieben.

Schön günstig, aber nicht echt: Ein Teil der Kleider und Accessoires, welche die beiden Frauen von ihrer Wohnung in Winterthur aus vertrieben.

Stadtpolizei Winterthur

Anfang Oktober stiessen Stadtpolizisten auf den Online-Shop, der Markenartikel über Facebook anpries. Dabei führten die Verkäuferinnen die Kleider und Accessoires in Livestreams vor, die teilweise mehrere Stunden lang dauerten.

Diese Art des Verkaufs und die günstigen Preise führten schnell zum Verdacht, dass die Waren gefälscht sein könnten. Entsprechende Ermittlungen hätten den Verdacht dann erhärtet, worauf gegen die beiden Frauen ein Verfahren eingeleitet worden sei, teilte die Stadtpolizei am Dienstag mit.

Bei der Hausdurchsuchung stiess die Polizei dann auf über 200 Kleider und Accessoires. Davon konnten 60 eindeutig als Fälschungen bekannter Marken identifiziert werden. Die beiden Frauen, beide aus Portugal, sind geständig. Sie müssen sich nun wegen Warenfälschung und Markenrechtsverletzung verantworten.

Zunzgen/A2 BL, 3. Dezember: Bei einer Auffahrkollision zweier Lastwagen auf der A2 wurden zwei Personen schwer verletzt.
22 Bilder
Küttigen, 27. November: Bei einer Filiale der Clientis Bank ist in der Nacht ein Bankomat gesprengt worden. Die Täterschaft hat Bargeld erbeutet.
Aarau, 26. November: An der Kreuzung Distelberg hat eine Fahrerin ein Rotlicht missachtet und grossen Schaden verursacht.
Buus BL, 22. November: Ein alkoholisierter Autofahrer kam von der Strasse ab und kollidierte mit einer Mauer. Verletzt wurde niemand.
Allschwil BL, 19. November: Ein Holzturm brannte lichterloh auf einem Spielplatz. Verletzt wurde niemand, die Polizei sucht Zeugen.
Baden AG, 18. November: Ein 91-jähriger Autofahrer verwechselt das Gas- und Bremspedal und prallt in einen Linienbus.
Tecknau BL, 18. November: Ein 60-Jähriger verursachte alkoholisiert einen Selbstunfall. Verletzt wurde niemand.
Kölliken/A1 AG, 17. November: Ein junger Mann prallte auf einer A1-Raststätte mit seinem Auto heftig gegen parkierte Lastwagen. Dabei kam er ums Leben.
Oensingen SO, 15. November: Als ein Autofahrer vom Landiparkplatz auf die Strasse einbiegen wollte, kam es zur Kollision mit einem Velofahrer. Dieser verletzte sich schwer.
Oberhof AG, 15. November: Ein 27-jähriger Motorradlenker kollidierte mit dem Heck eines in gleicher Richtung fahrenden Traktors.
Lupfig AG, 15. November: Ein 77-jähriger Autofahrer übersah ein anderes Auto im Kreisverkehr. Der Atemalkoholtest ergab 1 Promille..
Brittnau AG, 15. November: Eine 25-jährige Autofahrerin verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kollidierte mit einem Hydranten. Offenbar hatte sie Brems- und Gaspedal verwechselt.
Oensingen SO, 15. November: Ein Töfffahrer wich einem Auto aus und kollidierte mit einer Ausfahrtstafel.
Baden AG, 14. November: Zwei junge Kosovaren beschädigten in der Nähe des Bahnhofs zwei Fahrzeuge. Sie konnten von der Polizei angehalten werden.
Oensingen SO, 14. November: Eine unbekannte Täterschaft hat Steine von der Brücke zum Autobahnzubringer geworfen. Zwei Fahrzeuge wurden beschädigt. Verletzt wurde niemand.
Zuchwil SO, 14. November: Ein Volvo-Fahrer kollidierte mit einem Kandelaber. Nach dem Unfall entfernte er sich, ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern.
Reinach BL, 10. November: Ein Fahrzeug geriet auf dem Wielandparkplatz in Brand. Verletzt wurde niemand.
Hägendorf SO, 10. November: Unbekannte fahren mit Autos auf dem Sportplatz herum und beschädigen diesen.
Wohlenschwil AG, 10. November: Ein Autofahrer fuhr betrunken und ohne Führerausweis in ein haltendes Auto.
Arlesheim BL, 9. November: Eine 74-jährige Frau kollidierte mit einem 10er-Tram. Sie und ein 6-jähriger Junge mussten verletzt hospitalisiert werden.
Wohlen AG, 9. November: Bei einem Überholmanöver im Kurvenbereich kam es zu einer Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Fahrzeug.
Füllinsdorf BL, 8. November: Auf der A22 in Fahrtrichtung Liestal verursachte ein Personenwagenlenker einen Selbstunfall. Personen wurden keine verletzt.

Zunzgen/A2 BL, 3. Dezember: Bei einer Auffahrkollision zweier Lastwagen auf der A2 wurden zwei Personen schwer verletzt.

Polizei Basel-Landschaft