Konkret stiess die Polizei auf drei Glückspielautomaten, drei Wettstationen, einen Laptop, Wettkarten im Wert von etwa 1000 Franken sowie 1400 Franken Bargeld.

Die Betreiber werden wegen Verstosses gegen das Lotteriegesetz sowie wegen illegalen Glückspiels verzeigt. Ein Geschäftsführer wirtete ausserdem ohne Bewilligung, wie die Kantonspolizei Zürich am Donnerstag mitteilte.