Kriminalität

Polizei lässt zwei Drogenkuriere am Flughafen Zürich auffliegen

Gepäckkontrolle am Flughafen Zürich (Symbolbild).

Gepäckkontrolle am Flughafen Zürich (Symbolbild).

Die Kantonspolizei hat zwei Drogenkuriere am Flughafen Zürich aus dem Verkehr gezogen. Der erste flog auf, weil Polizisten und Zöllner den doppelten Boden in seinem Koffer entdeckten. Darin waren zweieinhalb Kilogramm Heroin versteckt.

Der 47-jährige Belgier, der von Tansania über Zürich nach Barcelona reisen wollte, wurde festgenommen.

Ebenfalls am Sonntag zogen zivile Polizisten im Transitbereich einen Bodypacker aus dem Verkehr.

Abklärungen zeigten, dass der 42-jährige Spanier Fingerlinge mit Kokain geschluckt hatte. 600 Gramm Betäubungsmittel trug der Mann in sich, wie die Kantonspolizei Zürich am Montag mitteilte.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1