Wädenswil / Richterswil
Polizei findet Indoor-Hanfplantage und Marihuana – drei Männer verhaftet

Die Kantonspolizei Zürich hat am Mittwochnachmittag in Wädenswil und Richterswil einen mutmasslichen Drogenhändler und zwei weitere Männer verhaftet. Insgesamt stellte die Polizei über 100 Kilogramm Marihuana und rund 400 Hanfpflanzen sicher.

Merken
Drucken
Teilen

Kantonspolizei Zürich
 Das abgepackte Marihuana wurde ebenfalls durch die Polizei sichergestellt.

Das abgepackte Marihuana wurde ebenfalls durch die Polizei sichergestellt.

Kantonspolizei Zürich

Die Kantonspolizisten beobachteten kurz nach 15.30 Uhr ein verdächtiges Fahrzeug, kontrollierten kurz darauf die beiden Insassen und verhafteten sie, wie die Kantonspolizei Zürich am Mittwoch mitteilte. Bei der anschliessenden Hausdurchsuchung am Wohnort des Lenkers wurden rund zwei Kilogramm abgepacktes Marihuana sichergestellt.

Weitere Ermittlungen führten die Polizisten in eine Tiefgarage in Richterswil. Dort fanden die Beamten eine Indoor-Hanfplantage mit rund 400 Pflanzen, wie es weiter heisst. Diese und die gesamte technische Einrichtung wurden sichergestellt und entsorgt.

Ausserdem stellten die Polizisten in einem Lagerraum in Wädenswil über 100 Kilogramm abgepacktes Marihuana sicher. Der Mieter des Raumes wurde ebenfalls verhaftet.

Bei den Verhafteten handelt es sich gemäss Mitteilung um drei Männer im Alter von 20 bis 43 Jahren aus der Schweiz und dem Kosovo. Der Mieter und der Beifahrer als Abnehmer wurden nach den polizeilichen Ermittlungen aus der Haft entlassen. Der mutmassliche Drogenhändler wurde hingegen der Staatsanwaltschaft zugeführt.