Im Auto hatten die Polizisten Bargeld und Diebesgut im Wert von mehreren tausend Franken entdeckt.

Das Fahrzeug war kurz vor 15 Uhr angehalten worden, weil es zu schnell unterwegs war. Da sich der 42-jährige rumänische Fahrer sowie eine gleichaltrige Landsfrau auffällig benommen hätten, sei das Fahrzeug einer genaueren Kontrolle unterzogen worden, heisst es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Zürich vom Mittwoch.

Dabei wurden unter einer Fussmatte versteckt mehrere tausend Euro sichergestellt. In Abfallsäcken führte das Paar 16 originalverpackte Rum- und Whiskyflaschen mit, die aus Ladendiebstählen stammen dürften. In der Unterkunft der beiden Touristen wurden zudem zahlreiche Parfums, neue Schuhe und Kleider sichergestellt - alles Gegenstände, die in Geschäften entwendet worden waren. (sda)