Blackout
Plötzlich war alles dunkel: So gruselig-romantisch war der Stromausfall in der Zürcher Innenstadt

Am Sonntagabend zwischen 21 und 22 Uhr wurde es in etlichen Teilen der Zürcher Innenstadt plötzlich zappendduster. Ein defekter Trafo knipste grossflächig die Lichter aus.

Merken
Drucken
Teilen
Am Sonntagabend zwischen 21 und 22 Uhr wurde es in etlichen Teilen der Zürcher Innenstadt plötzlich zappendduster.
4 Bilder
Impressionen vom Stromausfall in der Zürcher Innenstadt
Im ersten Moment nach dem Ausfall waren auf den Strassen Schreie der Menschen zu hören, berichten Augenzeugen.
In den betroffenen Gebieten herrschte eine gespenstische Stille.

Am Sonntagabend zwischen 21 und 22 Uhr wurde es in etlichen Teilen der Zürcher Innenstadt plötzlich zappendduster.

Keystone

Im ersten Moment nach dem Ausfall waren auf den Strassen Schreie der Menschen zu hören, berichten Augenzeugen. In den betroffenen Gebieten herrschte eine gespenstische Stille. «In den Restaurants sitzen die Leute bei Kerzenlicht. Es hat fast etwas Romantisches», berichtete watson-User Luki aus Zürich.

Die Stadtpolizei Zürich bestätigt gegenüber watson den Stromausfall. Wie die EWZ mitteilt, war ein defekter Trafo Grund für den Ausfall. Mittlerweile ist die Störung offenbar wieder behoben.

Kurz nach 22 Uhr konnte die Störung behoben werden. Es gab einen technischen Defekt im Unterwerk Zeughaus, wie die EWZ mitteilte. Die genaue Ursache muss zuerst noch abgeklärt werden. Betroffen waren die Kreise 1 und 4.

Auf Twitter gab es mehrere Tweets zum Stromausfall in Zürich:

Auch die ersten lockeren Reaktionen folgten rasch: