Dok-Film
Platzspitz früher und heute: Dok-Film erinnert an Drogenhölle

Die Zürcher Drogenszenen am Platzspitz und Letten erlangten weit über die Schweizer Grenzen hinaus traurige Berühmtheit. Nun blickt das Schweizer Fernsehen mit einem Dokumentarfilm auf diese Zeit zurück.

Merken
Drucken
Teilen
Drogenkonsum am Zürcher Letten.jpg

Drogenkonsum am Zürcher Letten.jpg

Zur Verfügung gestellt

Kaum war 1992 der Platzspitz geschlossen worden, bildete sich am stillgelegten Bahnhof Letten ein neuer Drogensumpf. Die Politik schien machtlos gegen dieses wie eine Seuche grassierende Phänomen. Die Aidsrate von Zürich war die höchste von Europa.

20 Jahre nach der Schliessung der offenen Drogenszene erinnert in Zürich nichts mehr an die traurigen Szenen der 90-er Jahren. Fast nichts, denn einige Süchtige von damals hat das Schweizer Fernsehen wieder gefunden. Ausserdem spricht Reporterin Kathrin Winzenried mit Gesundheitsspezialisten und befragt Politiker von damals und heute über ihrer Meinung zur Zürcher Drogenpolitik.

"Zürich Junkietown" läuft am Donnerstag, 18. Juni, 20:05 Uhr auf SRF1