Gemäss fast einstimmiger Wettervorhersage durchquere am Wochenende eine Front die Schweiz. Die Wetterentwicklung sei ungünstig. Angesichts des vorhandenen Ersatzdatums werde das Limmatschwimmen deshalb verschoben.

Bereits letztes Jahr mussten die Organisatoren den Anlass verschieben. Während es am Ursprungsdatum regnerisch war, wurden 4500 Schwimmerinnen und Schwimmer eine Woche später mit sonnigem Wetter belohnt.

Auch die Zürcher Seeüberquerung musste aufgrund regnerischer Aussichten bereits zweimal verschoben werden. Sie soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch, 24. August, stattfinden. Der definitive Entscheid steht jedoch noch aus. (sda/sme)