SBB
Person zieht Notbremse – Chaos im Zürcher Pendelverkehr

Ein Unbekannter hat am Donnerstagmorgen mitten im Pendlerverkehr in einer aus dem Hauptbahnhof Zürich ausfahrenden S-Bahn die Notbremse gezogen. Die Zugsblockierung führte in der Folge im Grossraum Zürich zu starken Behinderungen im S-Bahn-Verkehr.

Merken
Drucken
Teilen
Der Zugverkehr rund um die Hardbrücke ist eingeschränkt.

Der Zugverkehr rund um die Hardbrücke ist eingeschränkt.

watson.ch

Eine S 15 war um 7.23 Uhr fahrplanmässig aus dem unterirdischen Bahnhof Museumstrasse ausgefahren. Kurz danach blieb der Zug mitten auf der Rampe stehen. Eine unbekannte Person hatte die Notbremse gezogen und die Zugskomposition zum Stillstand gebracht, wie SBB-Mediensprecher Christian Ginsig gegenüber der Nachrichtenagentur SDA sagte.

Der Zug blockierte danach während rund 25 Minuten das Gleis. Weil der Zugsverkehr nur noch eingleisig geführt werden konnte, kam es im Grossraum Zürich zu starken Behinderungen des S-Bahn-Verkehrs.

Wer die Notbremse gezogen hat, ist nicht bekannt. Die Person habe nicht eruiert werden können, sagte Ginsig.