Zürich-Altstetten

Pendler-Chaos am Freitagmorgen: Weichenstörung legte HB Zürich lahm

Warten war am Freitagmorgen für die Pendler im Raum Zürich angesagt

Warten war am Freitagmorgen für die Pendler im Raum Zürich angesagt

Eine Weichenstörung im Bahnhof Zürich-Altstetten hat am Freitagmorgen zu grossen Behinderungen im Zugsverkehr geführt. Westlich von Zürich ging während rund einer halben Stunde gar nichts mehr.

Der Ausfall einer Sicherung hat am Freitagmorgen im Bahnhof Zürich-Altstetten eine Weichenstörung verursacht. Dies führte zu grossen Behinderungen im Zugverkehr. Westlich von Zürich ging während rund einer halben Stunde gar nichts mehr.

Zu der Weichenstörung sei es um 7.35 Uhr gekommen, teilte ein SBB-Sprecher mit. Beim Bahnhof Zürich-Altstetten habe keine einzige Weiche mehr bewegt werden können. "Weil eine Sicherung am Stellwerk ausgefallen war, konnten die Weichenmotoren nicht mehr mit Strom versorgt werden."

Dies habe dazu geführt, dass der gesamte Verkehr von Westen in Richtung Zürich blockiert gewesen sei.

Von Zürich in Richtung Westen sei zudem lediglich ein Gleis zur Verfügung gestanden. Die von der Störung betroffenen Reisenden mussten Verspätungen von mindestens 30 Minuten in Kauf nehmen.

Um etwa 8 Uhr konnten die Weichen wieder bewegt werden, wie der SBB-Sprecher sagte.

Es kam danach aber weiterhin zu einzelnen Wendungen von Zügen und Restverspätungen von zehn Minuten. Gegen 9 Uhr normalisierte sich der Verkehr wieder.

SBB-Stellwerkstörung im Raum Zürich - Reaktionen

SBB-Stellwerkstörung im Raum Zürich - Reaktionen

Meistgesehen

Artboard 1