Der 57-jähriger Mann fiel beim Bürkliplatz aus unbekannten Gründen aus einem Motorboot, nachdem er den Motor des Schiffes gestartet hatte. Er konnte sich aber in letzter Sekunde an der Schiffswand festhalten, wie die Stadtpolizei Zürich am Donnerstag mitteilte.

Das nun herrenlose Schiff trieb weiter im Wasser. Der Mann wurde aber von Passanten entdeckt, die ins Wasser sprangen, um ihm zu helfen. Es gelang ihnen, auf das Boot zu steigen und den Mann aus dem Wasser zu ziehen. Schliesslich lenkten sie das Motorboot an einen Standplatz.

Die Wasserschutzpolizei nahm den unverletzten Mann für weitere Abklärungen zur Wache. Kurze Zeit später konnte der 57-Jährige nach Hause gehen.