Die ZSG ist nach eigenen Angaben der erste Schiffsbetrieb in der Schweiz, der alle seine Schiffe umweltfreundlich umgerüstet hat. Sie hat dafür in den letzten Jahren insgesamt 1,3 Millionen Franken ausgegeben. Dafür stossen die Schiffe heute auch nur noch ein Hundertstel der früheren Feinstaubmenge aus.

Seit August 2010 müssen alle neuen Schiffe auf Schweizer Seen mit Partikelfiltern ausgerüstet werden. Für bereits in Dienst stehende Schiffe gilt diese Pflicht nur, wenn der Umbau machbar und wirtschaftlich vertretbar ist. Die ZSG hat bereits 2006 den Umbau all ihrer Schiffe beschlossen.