Winterthur

Opferstock geplündert – Diebe auf frischer Tat ertappt

Zwei Männer plünderten einen Opferstock in Winterthur. Weit kamen sie mit ihrer Beute allerdings nicht, weil sie bei ihrer Tat beobachtet wurden. (Symbolbild)

Zwei Männer plünderten einen Opferstock in Winterthur. Weit kamen sie mit ihrer Beute allerdings nicht, weil sie bei ihrer Tat beobachtet wurden. (Symbolbild)

Zwei Diebe haben am Mittwoch den Opferstock einer Kirche im Winterthurer Mattenbachquartier geplündert. Sie erbeuteten ein paar Dutzend Franken. Weit kamen sie mit ihrer Beute allerdings nicht, weil sie bei ihrer Tat beobachtet wurden.

Ein Kirchenbesucher hatte die beiden Männer beobachtet und folgte ihnen heimlich, wie die Stadtpolizei am Freitag mitteilte. Gleichzeitig informierte der Kirchenbesucher die Polizei über seine Verfolgungsjagd.

Die Polizisten erhielten dadurch den Standort der Diebe laufend mitgeteilt und konnten die Männer kurz darauf verhaften. Sie hatten das Geld aus dem Opferstock und das Tatwerkzeug bei sich.

Bei den Tätern handelte es sich um zwei Rumänen im Alter von 31 und 53 Jahren. Der ältere war mit einer Einreisesperre belegt.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1