Zürich

Opfer von Messerstecherei nach Street Parade ausser Lebensgefahr

Der 24-jährige Mann, dem ein Unbekannter am Street-Parade-Wochenende in der Zürcher Innenstadt schwere Stichverletzungen zugefügt hatte, befindet sich noch im Spital, ist aber ausser Lebensgefahr. Dies teilte die Zürcher Kantonspolizei am Dienstag mit

Vor dem Club Hiltl an der St.-Anna-Gasse im Kreis 1 kam es in der Nacht auf Sonntag gegen 00.45 Uhr nach Angaben der Polizei zu einer täglichen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppierungen. Dabei wurde ein 24-jähriger Schweizer von einem Unbekannten mit einer Stichwaffe schwer am Oberkörper verletzt.

Bei dem Tötungsversuch sind gemäss Kantonspolizei "noch viele Fragen ungeklärt" - beispielsweise wo sich die Gruppen vor und nach der Tat aufgehalten haben. Die Polizei sucht deshalb Zeugen.

Meistgesehen

Artboard 1