Zürich
Opfer an Langstrasse mit zerbrochener Flasche am Kopf verletzt

Bei einem heftigen Streit zwischen zwei Männern im Zürcher Kreis 4 sind am frühen Karfreitagmorgen Opfer und Täter verletzt worden. Sie wurden von Schutz & Rettung zur Behandlung ins Spital gebracht, wie die Zürcher Stadtpolizei mitteilte.

Merken
Drucken
Teilen
Ambulanz mit Blaulicht (Symbolbild)

Ambulanz mit Blaulicht (Symbolbild)

Keystone

Die Langstrasse musste für die Tatortarbeiten während rund zwei Stunden für sämtlichen Verkehr gesperrt werden. Davon war auch der Busbetrieb der Verkehrsbetriebe Zürich betroffen.

Gemäss der Mitteilung der Stadtpolizei hatte ein 47-jähriger Algerier gegen 4.30 Uhr einen 36-jährigen Schweizer mit einer zerbrochenen Flasche bedroht und am Kopf verletzt. Darauf sei der Täter von umstehenden Personen festgehalten und zu Boden gedrückt worden. Dabei sei auch der Angreifer am Kopf verletzt worden.