Die Photobastei in Zürich schloss am Sonntag ihre Tore. Im Rahmen der Schliessung machte es die «Aktion Schöner Wohnen» möglich, ein persönliches Andenken zu ergattern, wie es auf der Facebook-Seite heisst.

250 Fotografen hatten der Bastei ihre Bilder gestiftet, um das Defizit des temporären Museums so zu tilgen. Gestern noch konnte jedermann/-frau für 100.- ein «Hauch Photobastei» mit nach Hause nehmen.

Die Vielfalt der Farben, Themen und des Stils der Fotografien liess nicht zu wünschen übrig. Nach Angaben der Bastei, konnten von den 275 gespendeten Bildern 166 verkauft werden. (amo)